Beratung von Kommunen im Hinblick auf Biodiversität an Gewässern Dritter Ordnung

Die im Laufe des Projektes "Lebendige Bäche in Bayern - kommunaler Hochwasserschutz und biologische Vielfalt", welches bis 2017 durch die Umweltstiftung Michael Otto gefördret wurde, gesammelten planungs- und umsetzungsrelevanten Erfahrungen werden in eine Praxisbroschüre einfließen, welche Kommunen darin bestärken soll, ihre kleinen Fließgewässer strukturell zu verbessern und ökologisch aufzuwerten.

Ziele

Mit Hilfe des vorherigen Projektes konnten eine Reihe von Vorhaben in den Projektgebieten bis zur Umsetzungsreife gebracht werden. Die Planungen liegen vor und teilweise wurden auch schon Genehmigungsverfahren eingeleitet.

Ohne eine umfangreiche Betreuung und weitergabe von Erfahrungen bleibt allerdings zu befürchten, dass die Realisierung der Maßnahmen in den Kommunen sich schwierig gestalten könnte. Aus diesem Grunde soll ein gewisses Personalkontingent zur Verfügung stehen, um die eingeleiteten Vorhaben zum Erfolg zu bringen. Ferner sollen weitere Kommunen kontaktiert werden durch eine breite Verbreitung der erstellten Praxisbroschüre.

Es soll deshalb in den Jahren 2018/19 eine Fachstelle im Referat Landschaftspflege für die weitere Betreuung der Projekte zur Verfügung zu gestellt werden.

Dauer

01/2018 bis 12/2019

Antragssteller

Landesbund für Vogelschutz in Bayern e.V. - Verband für Arten- und Biotopschutz (LBV)